cultur-tupfer - Kultur im Krankenhaus

Bundesverdienstkreuz für Ewald Gancer

Lippe aktuell 21.1.2017

Bundesverdienstkreuz für Ewald Gancer
Detmolder erhält Auszeichnung für sein Projekt “Cultur-Tupfer”

Det­mold (lat). Ewald Gan­cers Sakko trägt seit Sams­tag einen gol­de­nen Glanz­punkt. Der Det­mol­der zählt nun zum re­nom­mier­ten Kreis der Trä­ger des Bun­des­ver­dienst­kreu­zes. Viele Hände musste Gan­cer am Wo­chen­ende schüt­teln. In ei­nem fei­er­li­chen Rah­men ü­ber­reichte Land­rat Dr. Axel Leh­mann das Bun­des­ver­dienst­kreuz im Kon­fe­renz­saal des Me­di­cums. Zur Ver­lei­hung des Or­dens des Bun­desprä­si­den­ten ka­men rund 50 Gäste an die Rönt­gen­straße. Ne­ben Freun­den und Fa­mi­li­en­mit­glie­dern nah­men auch Land­rat Dr. Axel Leh­mann und die stell­ver­tre­tende Bür­ger­meis­te­rin Christ-Dore Rich­ter teil.

“Ich be­grüße Sie zu ei­nem span­nen­den Mo­ment. Im Na­men von Bun­desprä­si­dent Joa­chim Gauck darf ich Ih­nen für Ihre be­son­de­ren Leis­tun­gen das Bun­des­ver­dienst­kreuz ü­ber­rei­chen. Sie schaf­fen es, den großen und klei­nen Men­schen, Mut zu­zu­spre­chen und sind mit vol­lem En­ga­ge­ment da­bei”, stellte Land­rat Leh­mann in sei­ner Rede her­aus. In die Glück­wün­sche reihte sich die stell­ver­tre­tende Bür­ger­meis­te­rin mit ein. “Im Na­men der Stadt Det­mold danke ich Ih­nen für die bis jetzt ge­leis­tete Ar­beit. Für die Zu­kunft wün­schen wir Ih­nen und dem ge­sam­ten Team eine er­folg­rei­che Zu­kunft”, so Rich­ter. Die Lau­da­to­ren kom­plet­tierte Dr. Hel­mut Mid­de­ke. “E­wald Gan­cer hat die Kul­tur in un­ser Haus ge­holt. Mit sei­ner Be­harr­lich­keit hat er das Pro­jekt auch durch schwere Zei­ten fort­ge­führt. Um das Kli­ni­kum hat er sich ver­dient ge­macht und es der Öf­fent­lich­keit ein Stück weit mehr geöff­net”, lobte der me­di­zi­ni­sche Ge­schäfts­füh­rer. Glück­wün­sche mu­si­ka­li­scher Art er­hielt der Det­mol­der vom Kli­ni­kum-Lippe-Chor “­Sym­pTö­ne”. In Zu­sam­men­ar­beit mit den Gäs­ten hallte ein stimm­ge­wal­ti­ges “Al­les Gu­te” durch den Saal. Gan­cer, sicht­lich gerührt, rückte sich sel­ber ein Stück weit in den Hin­ter­grund und ver­wies auf die tra­gende Rolle sei­nes Teams. Als kom­mende Pro­jekte wies der Wür­den­trä­ger auf die “­Dok­tor Clown-Vi­si­ten” hin. Für den ge­meinnüt­zi­gen Ver­ein sei dies die größte Her­aus­for­de­rung, das Pro­jekt auch fi­nan­zi­ell auf­recht­zu­er­hal­ten. Die aus­ge­bil­de­ten Schau­spie­ler und Thea­ter­päd­ago­gen Kirs­ten Bohle und Pika Schauf sind seit 14 Jah­ren ak­tiv da­bei. Die nächste Ver­än­de­rung hat Gan­cer schon fest im Blick. In den Flu­ren vor den Ope­ra­ti­ons­sälen sol­len rund 40 weiße De­cken­plat­ten bunt ge­stri­chen wer­den. Laut dem Team von “­Cul­tur-Tup­fer” soll den Pa­ti­en­ten so­mit ein Stück weit die Angst ge­nom­men wer­den. Im Jahr 1988 grün­dete Gan­cer die In­itia­tive “­Cul­tur-Tup­fer”. Bis­her be­such­ten rund 51.000 Be­su­cher die Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen, in Kon­zer­ten, Aus­stel­lun­gen, Vor­trä­gen und Le­sun­gen. 2010 wurde “­Cul­tur-Tup­fer” mit dem ers­ten Preis der “Dank-Eh­ren­sa­che Kul­tur” des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len prä­miert. Zwei Jahre später er­hiel­ten sie vom Kreis Lippe den Eh­ren­ring in Sil­ber, für Grup­pen die sich mit her­aus­ra­gen­dem En­ga­ge­ment ver­dient ge­macht ha­ben.

Bundesverdienst