cultur-tupfer - Kultur im Krankenhaus

“Sichtweise” Ausstellung Dominic Klassen KlinikFoyer 1.7.19-31.8.19

SICHT – WEISE

Sicht-Weise, eine Ausstellung bei der der Verstand dem Gefühl weichen darf.
Nehmen wir uns die Zeit einzuatmen, um das zu „sehen“, was unser Herz fühlt.

Meine Erfahrungen haben mich gelehrt: Weisheit liegt im Auge des Betrachters.

Oftmals sind unsere Meinungen und Ansichten von Freunden, Bekannten und unser Kultur geprägt. Durch Reisen um die ganze Welt durfte ich meine Horizonte erweitern und möchte meine Sichtweise mit Ihnen teilen und Ihnen eine Frage stellen.

Inwiefern ist meine Sichtweise durch die oben erwähnten Einflüsse geprägt?
Bin ich offen für eine neue „erweiterte“ Sichtweise, wenn diese eine Transformation meines Lebens bedeuten würde?
Gehe ich frei und SELBST-bewusst durchs Leben oder doch unbewusst / unterbewusst beeinflusst?

Mit meinen Werken möchte ich Sie einladen, Ihre eigene Sichtweise zu finden.
Hierzu dürfen Sie gerne den verspielten Standpunkt eines Kindes einnehmen. Versuchen Sie einen Moment innezuhalten, einige tiefe Atemzüge zu nehmen und zu spüren, was das Werk oder auch nur ein bestimmtes Detail, eine Farbe in Ihnen auslöst.

Diese Achtsamkeitsübung erfordert vielleicht mehrere Versuche. Nutzen Sie die Möglichkeit frei vom Urteil der anderen die Werke zu betrachten.
Es geht nicht darum wie groß Ihr Verständnis von Kunst Ihrer Meinung nach ist, sondern um Gefühle die jeder Mensch in sich trägt.

Mein spiritueller Weg führte mich von Forschung des „SELBST“-Bewusstsein, menschlicher Weiterentwicklung und Heilung bis hin zur Quantenphysik und energetischer Arbeit.

Die Selbsterkenntnis und das Bewusstwerden sind ein großer Teil davon und die Malerei hat mir die Türe dorthin weit geöffnet und mich eingeladen, mir ganz neu zu begegnen.
Gefühle, die sich nicht in Worte fassen lassen, spiegel ich in den Tiefen meiner Bilder wieder.
Mir wurde bewusst, dass ein Aspekt der Spiritualität die Heilung der Seele ist. Oft stellen unbewusste Gefühle eine Art Blockade in unserem Leben dar. Die Kunst ist es, sich diesen bewusst zu werden, sie anzunehmen und ihnen Freiraum zu geben.

Ich lade Sie dazu ein, diese Ausstellung mehrere Male zu besuchen. Das nächste Mal vielleicht mit Kopfhörern und Ihrem Lieblingslied bei dem Sie gut abschalten können. Auch möchte ich Sie inspirieren, Ihre persönliche Ausdrucksform zu finden.